Oberschule "Friedrich Rückert"

 

 

 

       

 

HERZLICH WILLKOMMEN auf der Homepage der Oberschule "Friedrich Rückert" Plauen. Auf den folgenden Seiten möchten wir Ihnen unsere Schule und die Aktivitäten näher vorstellen.

Unsere über 100 Jahre alte Schule befindet sich im Plauener Stadtteil Haselbrunn.

       

 

         

 

+++ 28.06.2018 Schulfest +++ 28.06.2018 Schulfest +++

 

 

Schulpartnerschaft 2016

In Plauen

Im Rahmen unserer langjährigen Schulpartnerschaft mit der Základní Škola Jazyků in Karlovy Vary trafen wir uns in Plauen. Nach der Ankunft der tschechischen Schüler und einem kurzen Aufenthalt in unserer Schule zeigten wir Schüler der 6a den Gästen die Stadt. Wir liefen zu den „Weberhäusern“, wo wir uns gemeinsam künstlerisch-kreativ betätigten. Es entstanden Taschen, Keramikeulen, Filzbälle, Kerzen und Holzkrokodile. Das gemeinsame Mittagessen fand in der Jugendherberge „Alte Feuerwache“ statt. Wer wollte, durfte natürlich auch die bekannte „Stange“ hinunterrutschen. Am Nachmittag besuchten wir das Alaunbergwerk und lernten etwas zur Plauener Geschichte. Der Tag war interessant und alle hatten Spaß.

Jason-Nicklas Wagner, 6a

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

In Prag

19.09.2016: Wir trafen uns 7.45 Uhr am Oberen Bahnhof in Plauen und fuhren mit dem Zug 8.00 Uhr über Hof nach Cheb. Und schon fingen die Probleme an. Unser Zug hatte in Plauen schon 15 min Verspätung, dass der erste Umstieg in Hof schon stressig wurde. In Aŝ mussten wir dann in den Schienenersatz-Bus umsteigen, da die Strecke wegen Brückenbauarbeiten auf tschechischem Gebiet unterbrochen war.

Wir kamen trotzdem pünktlich in Cheb an und staunten erstmal über den bereitstehenden Reisebus, der uns gemeinsam mit den tschechischen Kindern nach Prag bringen sollte. Alle Sorgen und Nöte wurden durch die entspannte und abwechslungsreiche Fahrt relativiert. In Prag angekommen wurde die erste Anlaufstelle (ein Tschechisches WC) gestürmt und dann stellten wir uns der nächsten Herausforderung – einer Fahrt mit der Metro und der Straßenbahn quer durch Prag zum Hostel Klamovka, wo wir übernachteten.

Unsere gut erkennbaren orangen Basecaps erleichterten den Überblick für unsere Lehrer ungemein.

In der Unterkunft angekommen, suchten wir uns schnell die Zimmer und packten das Nötigste aus.

Dann ging es schnell mit dem Nahverkehr ins Stadtzentrum, wo wir bei einem Spaziergang die Altstadt Prags mit Rathaus, astronomischer Uhr, Karlsbrücke usw. erkundeten. Wir liefen und staunten über die herrlichen Bauten, die Unmengen an Touristen und natürlich auch über das Angebot ....

Zurück in der Unterkunft wurde zu Abend gegessen und dann konnten wir schon erste Kontakte mit den tschechischen Kindern knüpfen.

Die Nachtruhe 22.00 Uhr war schnell vorbei, aber unsere Gespräche fanden so schnell kein Ende...

 

 

 

 

 

 

20.09.2016: Nach einem etwas spartanischen Frühstück führte uns unser erster Ausflug auf dem Prager Hradschin. Hier besichtigten wir den Veitsdom, die Basilika, den Palast und das Goldene Gässchen. Es wurde viel fotografiert und gemeinsam machten wir uns mit der Geschichte dieses Ortes vertraut.

Sightseeing macht hungrig und so orderten wir bei Mc Donalds unser Mittagessen und nutzen die Pause zum Füßeausstrecken.

Weiter ging es in den Prager Zoo. Hier hatte wir Zeit, uns auf eigene Faust umzusehen. Besonders die Tiger, Eisbären und Elefanten hatten es uns angetan.

Zurück im Hostel konnte jeder Schüler sein persönliches Pragbuch bearbeiten, ausmalen und vervollständigen. Gemeinsam mit den tschechischen Kindern machte es natürlich am meisten Spaß....

Für so viele Erlebnisse reichte einfach die Zeit kaum aus.

 

 

 

 

 

 

 

 

21.09.2016: Nun ist unser letzter Tag auch schon angebrochen. Wir fahren wieder mit der Straßenbahn in Zentrum zum Technischen Museum. Hier konnten wir eigenständig durch die Ausstellungsräume gehen. Gemeinsam mit den tschechischen Kindern übersetzten wir die Beschreibungen der Exponate und bestaunten die Erfindungen z.B. der Astronomie, der Optik, des Buchdrucks und des Verkehrswesens

Zahlreiche Souveniers mussten eingekauft, unzählige Fotos mussten gemacht werden, bevor wir zurück zum Hostel fuhren, um unsere Koffer abzuholen.

Das Mittagessen (es gab Pizza für alle) war ein kulinarischer Leckerbissen und war eines der Highlights der Reise.

 

14.15 Uhr fuhr unser Zug pünktlich ab Prag Hauptbahnhof ab und wir erreichten ohne große Unterbrechungen/Pannen unsere Heimatstadt Plauen.

Unsere Eltern freuten sich, uns alle wohlbehalten wieder in die Arme zu schließen und wir hatten von unseren Erlebnissen viel zu berichten.

 
 

 

 

 

 


 

 Home - Kontakt - Impressum
© www.rueckertschule-plauen.de

 
CMS